Ab sofort haben wir eine neue Telefonnummer: 07522 78922-0.  Die neue Durchwahl Ihres Ansprechpartners finden Sie auf dieser Seite.
Mockup Mitflag

Karriere-Website –
deshalb ist sie so wichtig und darauf kommt es an

Autor: Kurt Schauer

Der Arbeitsmarkt ist einem fundamentalen Wandel unterworfen. Vor einigen Jahren hatten es Unternehmen noch mit einem Arbeitgebermarkt zu tun. Aus einem großen Pool an qualifizierten Fachkräften konnten sich Arbeitgeber Kandidaten aussuchen, die optimal auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten waren. Mittlerweile hat sich der Arbeitgebermarkt jedoch zum Arbeitnehmermarkt gewandelt.

Nicht mehr die Arbeitgeber haben das Zepter in der Hand, sondern die Arbeitnehmer. Diese können sich für Arbeitsstellen entscheiden, mit denen sie sich am besten identifizieren können. Aus diesem Grund ist die eigene Karriere-Seite ein wichtiges Kriterium, um das eigene Employer-Branding zu stärken.

Die Wichtigkeit einer Karriere-Website

Um als Unternehmen erfolgreich zu sein, reicht es nicht, ein lukratives Geschäftsmodell auf die Beine zu stellen und sich deutlich vom Wettbewerb abzuheben. Ein maßgeblicher Wettbewerbsvorteil sind qualifizierte Mitarbeiter, denn sie tragen wesentlich zur Produktivität bei. Jedes Unternehmen benötigt innovative und leistungsfähige Angestellte, die in der Lage sind, zur Firmenvision beizutragen.
Üblicherweise gelangen potenzielle Bewerber über die sozialen Medien oder eine ausgeschriebene Stellenanzeige direkt auf die Firmenwebsite. Dort holen sie sich genauere Informationen ein, setzen sich intensiver mit der Firmenphilosophie auseinander, möchten sich mit den Werten identifizieren und mehr über die Hintergründe in Erfahrung bringen. Eine Firmenwebsite, die nur oberflächliche Stellenanzeigen integriert, hat schlechte Karten, qualifizierte Fachkräfte anzuziehen.

Brain Storming 3036622 1920

Für potenzielle Mitarbeiter ist ein leistungsgerechtes Einkommen nur ein kleines Kriterium, was die Entscheidung für ein Unternehmen beeinflusst. Wichtiger für sie sind die Werte, für die ein Unternehmen steht, die Atmosphäre, bestimmte Herausforderungen und die Vision, die ein Unternehmen verfolgt. Bewerber möchten sich heute mit dem Unternehmen identifizieren und analysieren im Vorfeld genauestens, ob die angestrebte Stelle zu ihren Anforderungen und Bedürfnissen passt.
Aber auch für Sie als Unternehmen hat es einen entscheidenden Vorteil, denn durch die optimale Gestaltung Ihrer Karriere-Website finden Sie nicht nur qualifizierte Fachkräfte, sondern genau die Mitarbeiter, die zu Ihrem Unternehmen und Ihren Vorstellungen passen. Damit können bestimmte Werte, Ihre Vision und Ihre Firmenphilosophie weiter ausgebaut werden.

Was sollte die Karriere-Website enthalten?

Vakante Stellenanzeigen sind auf den ersten Blick ersichtlich. Diese sollten weiter untergliedert werden in die bestimmten Berufsgruppen (Praktikanten, Berufseinsteiger, Führungskräfte, Auszubildende, Mini-Jobber, Aushilfskräfte etc.)

  • Detaillierte Informationen über Ihr Unternehmen.
  • An welchen Standorten ist Ihr Unternehmen vertreten?
  • Für welche Werte setzt sich Ihr Unternehmen ein (Nachhaltigkeit, Tierschutz, Menschenrechte etc.) Was gibt es rund um Sie als Arbeitgeber zu wissen?
  • Welche Arbeitszeitmodelle bieten Sie an (Gleitzeit, Home-Office…)?
  • Welche Karrieremöglichkeiten stehen den Bewerbern zur Verfügung (werden Weiterbildungen angeboten und finanziert? Welche Möglichkeiten gibt es firmenintern aufzusteigen?)
  • Wie sieht ein Arbeitsalltag in Ihrem Unternehmen aus (gibt es Erfahrungsberichte von der Stammbelegschaft? Sind Bilder und Videos vorhanden, die einen näheren Einblick in die Arbeitskultur gewähren? Vielleicht wurden Berichte veröffentlicht von Firmenfeiern oder Ausflügen?)
  • Werden den Mitarbeitern zusätzliche Leistungen geboten (Fitness-Beteiligungen, Betreuungsangebote für Kinder, Kooperationen mit Kindergärten und Fitness-Centern, Anti-Stress-Seminare und Yoga-Kurse)
  • Wie läuft der Recruiting-Prozess in Ihrem Unternehmen ab (Wer ist der Ansprechpartner, werden Online-Tests durchgeführt oder sind Assessment-Center die Regel?)

Von besonderer Bedeutung für Sie ist auf der Karriere-Website hervorzuheben, wen Sie eigentlich suchen. Dabei sollte die Stellenanzeige möglichst emotional und ansprechend gestaltet werden, um Aufmerksamkeit zu erzeugen. Nicht nur die qualitativen Eigenschaften sind ausschlaggebend, sondern auch die Persönlichkeitsmerkmale.
Soll es sich bei Ihren zukünftigen Mitarbeitern um sehr kreative, eigenständige und sozial orientierte Mitarbeiter handeln? Oder aber sind andere Persönlichkeitsmerkmale ausschlaggebend?

Avatars Karriere Website2

Hierfür sollten Sie sich bereits im Vorfeld ausführlich mit dem Mitarbeitertypus auseinandersetzen. Versuchen Sie sich sämtliche Merkmale vorzustellen, die dieser mitbringen sollte. Integrieren Sie diese Aspekte in die Stellenanzeige, sprechen Sie automatisch die richtigen Personen an. Fühlen sich Interessenten angesprochen, werden diese sämtliche Informationen der Website intensiver durchlesen und sich intensiver mit den Details auseinandersetzen. Damit erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, eine Bewerbung zu erhalten. Schlussendlich müssen die Stellenanzeigen leicht auffindbar sein. Sollten Sie ein breites Angebot an unterschiedlichsten Stellen zur Verfügung stellen, ist im Idealfall auch ein Filter integriert. So findet sich Ihr Bewerber leicht zurecht und kann die Stelle finden, die am besten zu seinen Qualifikationen passt.

Sprechen Sie Benefits an

Benefits sind ein sehr wichtiger Aspekt, wenn es um die Firmenwebsite geht. Unter Benefits werden nicht nur monetäre Anreize, sondern vor allem nicht-monetäre Leistungen verstanden. Hierunter werden sämtliche Leistungen zusammengefasst, die von Ihnen als Arbeitgeber in Aussicht gestellt werden. Benefits tragen maßgeblich zum Employer-Branding bei und sorgen dafür, dass sich potenzielle Mitarbeiter mit Ihrem Unternehmen identifizieren können.

Für viele Angestellte ist es schwer, das Familien- und das Berufsleben unter einen Hut zu bekommen. Dementsprechend gehen zahlreiche Unternehmen Kooperationen mit Kindergärten ein oder sie gewähren einen Zuschuss für einen Kindergartenplatz. Werden diese Leistungen angehenden Mitarbeitern in Aussicht gestellt, erhöht das die Motivation und Sie können qualifizierte Fachkräfte für sich gewinnen.

Work Life Balance G031499a9b 1920

Usability

Nicht nur die Informationen, die Ihre Besucher auf der Webseite finden, sind wichtig, sondern auch die Darstellung der einzelnen Elemente. Denn jeder einzelne Besucher auf Ihrer Website ist ein potenzieller Mitarbeiter. Genau aus diesem Grund müssen Sie den Karriereteil so auf Ihrer Webseite integrieren, dass dieser auch ohne Probleme für Ihre Besucher auffindbar ist.
Das Schlimmste, was Sie in diesem Fall tun könnten, wäre, die Karriere-Webseite am Fußende zu verlinken oder gar auf eine Subdomain auszulagern. Ihre Karriereseite sollte direkt über die Hauptnavigation für Besucher auffindbar sein.

Bewerbungsformulare müssen aufgrund der DSGVO vorhanden sein. Allerdings ist es hierfür vollkommen ausreichend, nur die Pflichtfelder zu integrieren und zwar die, welche Sie auch wirklich benötigen. Kontraproduktiv wäre es, wenn sich ein Nutzer erst registrieren müsste, um auf eine Stelle zugreifen zu können.

Das Bewerbungsformular sollte aus diesen Feldern bestehen:

Vorname

Nachname

obligatorisch: E-Mail Adresse

obligatorisch: Datei-Upload

Wie optimiere ich die Stellenanzeige?

Es ist mittlerweile allgemein bekannt, dass sich die Ladezeit auf die Klickrate auswirkt. Auch in Bezug auf SEO ist dieser Aspekt wichtig, denn je höher die Absprungrate, desto schlechter das Ranking in den Suchergebnissen. Ergattern Sie nur ein schlechtes Ranking, minimieren Sie damit die Wahrscheinlichkeit, Bewerber für sich zu gewinnen. Sie wollen mit Ihrer Karriere-Website potenzielle Mitarbeiter anziehen? Besitzt Ihre Website aber eine lange Ladezeit, wird Ihr unmittelbarer Wettbewerb das Rennen machen. Denn User sind heute extrem ungeduldig, die Aufmerksamkeitsspanne ist begrenzt. Braucht eine Website länger zum Laden, rufen sie die nächste Webseite auf.

Im Internet sind zahlreiche Tools vorhanden, mit denen Sie die Ladegeschwindigkeit Ihrer Website überprüfen können. Sind einige Fehler festgestellt worden, können Sie im Anschluss Optimierungen vornehmen. In der Regel wird die Ladezeit gehemmt durch zu viele Plug-ins, die zum Teil auch nicht mehr genutzt werden. Darüber hinaus spielen Bilder und Videos eine große Rolle, wenn diese vorab nicht optimiert worden sind.

Der Großteil der User ist heutzutage mobil unterwegs. Besonders junge Menschen scheinen mit ihrem Smartphone regelrecht verwachsen zu sein. Genau aus diesem Grund werden die Webseiten zum großen Teil nicht mehr über den Desktop aufgerufen, sondern via Smartphone erkundet. Ob unterwegs oder daheim spielt dabei keine Rolle, es ist wesentlich bequemer, das Smartphone aus der Hosentasche zu ziehen und eine Website aufzurufen.

Diesen Umstand sollten Sie bei der Erstellung Ihrer Karriere-Website berücksichtigen. Achten Sie darauf, dass die mobile Darstellung optimal gestaltet ist. Arbeiten Sie mit WordPress sollte ein Responsive Design zum Einsatz kommen, diese Designs sorgen für eine angepasste Darstellung auf mobilen Endgeräten. Viele Anpassungen können Sie auch selber vornehmen.

Hinzu kommt, dass es auch in Bezug auf die Suchmaschinenoptimierung relevant ist. Das heißt: Sorgen Sie für eine Optimierung für mobile Endgeräte, können Sie damit auch ein besseres Ranking erzielen. In Bezug auf die mobile Nutzung ist es auch vorteilhaft, den gesamten Bewerbungsprozess darauf abzustimmen. So sollten Sie Ihren Bewerbern die Möglichkeit in Aussicht stellen, bestimmte Unterlagen (Zeugnisse etc.) nachzureichen. Die meisten User werden Ihre Bewerbungsunterlagen nicht auf dem Smartphone abgespeichert haben, trotzdem gestaltet sich eine direkte Bewerbung über das Smartphone einfach.

Wie bereits in der Auflistung am Anfang dargestellt, kommt es entscheidend auf die Informationen über das Unternehmen und insbesondere auf den Arbeitsalltag an. Diese Aspekte werden leider heute von sehr vielen Arbeitgebern vernachlässigt. So suchen potenzielle Bewerber nach aussagekräftigen Berichten, nach Bildern oder Videos, die den Arbeitsalltag und die Unternehmenskultur authentisch untermauern. Zahlreiche Unternehmen machen dabei den Fehler, dass sie auf Stockfotos zurückgreifen oder gestellte Aufnahmen auf der Firmenwebsite einbauen. Doch Besucher kennen den Unterschied und diese Darstellungen wirken wenig authentisch. Oft wird dasselbe Licht, der gleiche Blickwinkel verwendet und löst damit bei Besuchern Misstrauen aus. Greifen Sie stattdessen zu wirklich glaubhaften und authentischen Bildern und Videos. So können eigene Erfahrungsberichte von bestehenden Mitarbeitern durch ansprechende Videos glaubhaft untermauert werden. Geräusche im Hintergrund, die den Arbeitsalltag detaillierter ausschmücken, können dabei nur hilfreich sein.

Ãœberlegen Sie einmal: Warum ist Influencer-Marketing so beliebt und warum verliert die klassische Werbung zunehmend an Bedeutung?

Die klassische Werbung basiert auf gestellte Situationen, auf Übertreibungen mit dem Ziel, Emotionen zu erzeugen. Beim Influencer-Marketing geht es um authentische Situationen und gerade deshalb ist diese Vorgehensweise so erfolgreich. In gleicher Weise verhält es sich auch mit den Darstellungen auf Ihrer Website. Je authentischer diese gehalten ist, desto mehr Anziehungskraft üben Sie auf Ihre Besucher aus. Übrigens hilft oft auch ein Corporate Blog, den Sie auf Ihrer Website integrieren können. Diesen Blog können Sie dazu nutzen, um Ihre Besucher mit den neuesten Informationen rund um Ihr Unternehmen zu versorgen. Dabei sollten natürlich nicht nur Bewerber oder Mitarbeiter im Fokus stehen, sondern auch Ihre Kunden.

Jetzt kostenloses Whitepaper downloaden

190327r 8635 Mockup Whitepaper Titel

Prüfen Sie mit der Checkliste aus unserem kostenlosen Whitepaper welche Kriterien für eine Karriere Website wichtig sind und lassen Sie sich bei uns beraten um eine erfolgreiche Karriere Website für Ihr Recruiting bei uns zu erstellen. Melden Sie sich hierfür für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalten Ihr Whitepaper innerhalb kürzester Zeit.

Fazit:

Eine gut gestaltete Karriere-Website ist heute eine Grundvoraussetzung, um potenzielle Bewerber für sich gewinnen zu können. Dabei kommt es einerseits auf eine gute Usability an, zum anderen auch die Informationen, die Sie einstellen. Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Bewerber und gestalten Sie ihren Aufenthalt auf Ihrer Website so angenehm wie möglich. Sorgen Sie dafür, dass sich Ihre Besucher problemlos zur Zielseite durchklicken können, indem Sie eine einfache Navigation integrieren. Auch ein authentisches Auftreten ist ein wichtiges Kriterium, denn diese beeinflussen maßgeblich die Entscheidung ihrer potenziellen Bewerber für ein bestimmtes Unternehmen.