Sichtbarkeitsreport - 2. Ausgabe

FALLSTUDIE 2 JE SCANTECHNIK Branche: Scantechnik für die Säge- und Holzindustrie Mitarbeiterzahl: ca. 50 AUSGANGSSITUATION UND PROBLEMSTELLUNG: Die technologisch komplexen, innovativen Kundenlösungen und Vorteilsmerkmale von JE wurden bislang nicht im nötigen Maße zum Ausdruck gebracht. LÖSUNGSSTRATEGIE UND ERGEBNIS: Schritt 1 – Der Markenentwicklungsprozess Dieser grundlegende Schritt dient der Positionsbestimmung sowie der Schärfung des Unternehmensprofils. Stufe 1 in diesem Prozess ist der Markenworkshop, der Klarheit bezüglich der künftigen Unternehmensidentität schafft sowie eine eindeutige Positionierung von JE im Wettbewerberumfeld ermöglicht. Schritt 2 – Die Transformation Im Rahmen des Transformationsprozess findet die Übertragung der Markenkernwerte auf das künftige Corporate Design des Unternehmens statt. Hierbei transformieren wir in Abstimmung mit der Geschäftsführung die Markenwerte von JE sowie verschiedene Unterbegriffe auf entsprechende CorporateDesign-Elemente. Zudem gilt es, den grundsätzlichen Bildstil der Marke JE festzulegen. Auf diese Weise entsteht eine eigenständige Farb- und Bildwelt. Schritt 3 – Die Logo-Neuentwicklung Nachfolgend heißt es, die Kernwerte des Unternehmens durch adäquate Bildwelten bestmöglich zum Ausdruck zu bringen. Neben der Entwicklung von Layoutstil, Formensprache, Farbigkeit und Typografie lautet eine weitere Aufgabenstellung an uns, die Kreation eines komplett neuen Logos – abgeleitet aus dem Markenkern – welches das Unternehmen JE in Gänze repräsentiert. Im Rahmen eines umfassenden Markenentwicklungsprozesses haben wir gemeinsam mit dem Team Kaos unser Tun und insbesondere unsere Stärken differenziert herausgearbeitet. Nachfolgend realisierte KAOS die Neugestaltung des Corporate Designs sowie unseres Logos. All das hat die Aufbruchsstimmung in unserem Hause nochmals verstärkt. Wir freuen uns auf die weiteren gemeinsamen Schritte mit KAOS.“ THOMAS FEHR & JACOB FEHR | GESCHÄFTSFÜHRER JÖRG ELEKTRONIK GMBH

RkJQdWJsaXNoZXIy NTQ3ODU=